Aktuelles

27 November

Einstimmig nominiert

Einstimmig nominiert. Im Hinblick auf die Gesamterneuerungswahlen des Regierungsrates vom 4. März 2018 nominierten die FDP-Delegierten am 27. November in Näfels die beiden amtierenden Regierungsräte Andrea Bettiga und Benjamin Mühlemann für eine weitere Legislaturperiode. Nach einer kurzen, aber schwungvoll gehaltenen persönlichen Vorstellungen mit Rück- und Ausblick auf die persönliche Regierungstätigkeit wurden die beiden amtierenden FDP-Regierungsräte mit Applaus für die Regierungsratswahlen 2018 vorgeschlagen. Mit der erneuten Kandidatur der beiden bestens qualifizierten Persönlichkeiten sorgen die Freisinnigen für Mehr...
Editorial im Infoblatt des Departements Bildung und Kultur „Etz gilt’s ernscht“, hiess die Devise für die 377 Glarner Kinder, welche vor wenigen Wochen mit dem Eintritt in den Kindergarten ihre schulische Laufbahn in Angriff genommen haben. Ein anderer Takt bestimmt nun das Leben der Dreikäsehochs. Ähnliches gilt für die 327 Jugendlichen, die mit dem Übertritt in die Oberstufe gleichzeitig ihren persönlichen Schlussspurt lanciert haben. Für sie rückt das Berufsleben in greifbare Nähe. Ernst gilt es Mehr...
Editorial im Infoblatt des Departements Bildung und Kultur Zwischen Rechnungen, Werbedrucksachen und einer Wochenzeitung lag er kürzlich in unserer privaten Post: Der Anmeldebogen für den Kindergarten. Quasi das Zutrittsticket für unsere Tochter in unser Bildungssystem. Für jemanden, der im Schuldienst tätigt ist, mag das nichts Besonderes sein. Für Eltern aber, die zum ersten Mal eines ihrer Kinder beim Eintritt in den Chindsgi begleiten, steht eine einschneidende Neuorientierung bevor – was selbstredend mit vielen Fragen verbunden Mehr...
Editorial im Infoblatt des Departements Bildung und Kultur Befragungen der Bevölkerung bestätigten, dass die Zufriedenheit mit der öffentlichen Schule in der Schweiz sehr hoch sei. Diese Feststellung war kürzlich – quasi als Replik – in einem Artikel zu lesen, der sich mit der Schulkritik einer belgischen Bildungsforscherin befasst. Das gute Zeugnis für all jene, die sich um das Ansehen unserer Schulen bemühen, darf mit Fug und Recht stolz zur Kenntnis genommen werden. Zugleich ist es Mehr...
Kolumne in der «Südostschweiz», Ausgabe Glarus Seit gestern ist im Kantonshauptort das Stadtopenair im Gang. Es punktet wieder mit einem Programm, bei dem für alle etwas dabei ist. Und natürlich mit dem städtischen Ambiente, das dem Festival seinen einzigartigen Charme verleiht. Es ist nicht selbstverständlich, dass ein solcher Grossanlass heute überhaupt durchführbar ist. Unzählige Protagonisten machen ihn aber möglich – von motivierten Freiwilligen, einem professionellen Management und grosszügigen Sponsoren bis hin zu verständnisvollen Anwohnern. Zusammen mit den Künstlern Mehr...
Editorial im Infoblatt des Departements Bildung und Kultur Die Glarner Politik hat sich in den vergangenen Monaten mit einigen gewichtigen Geschäften aus dem Volksschulbereich auseinandergesetzt. Interessanterweise hat die Vereinheitlichung der Lektionsdauer kaum Wellen geworfen. Der entsprechende Antrag passierte den Landrat gar ohne Wortmeldung. Das darf letztlich als Zeichen des Vertrauens gewertet werden. Es zeigt aber auch den politischen Willen, die Einführung des neuen Glarner Lehrplans von A bis Z konsequent durchzuziehen. Diesen Auftrag gilt es Mehr...